04.
11.20
06:32

Brasilien kauft US-Sojabohnen und stützt damit die Terminmarktkurse

Die Kurse der CBoT-Sojabohnenfutures steigen heute Morgen erneut, weil die Nachfrage nach Ölsaaten aus Brasilien nach China robust ist und eine kleinere US-Ernte erwartet wird.
Auch wenn die ganze Welt gebannt auf das Wahlergebnis in den USA wartet, für den Agrarmarkt waren gestern nur Angebot und Nachfrage ausschlaggebend.
Gestern stiegen die Kurse der CBoT Sojabohnen deutlich, weil Brasilien 38.000 US-Sojabohnen im Golf von Mexico lädt. Im südamerikanischen Land steigt der Preis für Grundnahrungsmittel stark an.
Am Montag hatte das USDA bereits gemeldet, dass der Erntefortschritt bei US-Mais und Sojabohnen zu langsam vorankommt.
Wer in den USA der nächste Präsident wird, steht auch heute Morgen noch in den Sternen. Die Unsicherheit, die damit einhergeht, dürfte die Agrarmärkte auch in den kommenden Tagen beherrschen.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich