08.
12.16
12:30

Brasiliens Sojabohnen-Vorverkäufe kommen in Fahrt

Brasiliens Sojabohnenfarmer haben im November ihre Vorverkäufe für die nächste Ernte vorangetrieben, weil sich die Währung zum Vorteil der Exporteure entwickelt hat. Die bekannt gewordenen Mengen sind aber kleiner als im gleichen Zeitraum im Vorjahr, so die Einschätzung des Beratungsunternehmens Agencia Rural heut gegenüber der Presse.
Die Farmer haben von der Ernte 2016/17 jetzt 34 % vorverkauft. Die Ernte wird im Januar starten. Im Vorjahr waren zu diesem Termin 44 % vorverkauft, im Fünf-Jahres-Mittel waren es 40 %.
Nach Monaten der Angebotszurückhaltung nahm das Geschäft mit den Vorverträgen im November zu. Nachdem die Preise seit Juni nachgaben, stieg der Börsenkurs für Sojabohnen am CBoT wieder über die 10-Dollar-Marke, gleichzeitig sank der Kurs des Real gegenüber dem US-Dollar auf 3,4, was dem Vorverkauf einen Schub verlieh.
Im Oktober war der Wechselkurs noch bei 3,11, Im November stand er bei 3,4, als das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in den USA feststand und nun auf eine Zinserhöhung in den USA gewartet wird.
Die Verkäufe von Sojabohnen aus Center-West, dem Zentrum des brasilianischen Sojabohnenanbaus, lagen zuletzt bei 44 % der zu erwartenden Erntemenge, Im Vorjahr waren es zu diesem Termin 50 %. Im Süden, der zweitgrößten Anbauregion wurden bisher 19 % vorverkauft, gegenüber 32 % im Vorjahr.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich