09.
11.16
11:35

Britischer Rapsanbau sinkt auf 13-Jahres-Tief

Die britische Agrar- und Gartenbaubehörde AHDB hat in einer Befragung unter Farmern sich nach der Flächennutzung erkundigt. Danach wird der Rapsanbau in Großbritannien auf ein 13-Jahres-Tief sinken und auch der Weizenanbau wird leicht abnehmen.
Der Rapsanbau auf der britischen Insel wird auf 557.000 Hektar – um 4 % gegenüber der vorherigen Saison eingeschränkt, da es Probleme bei der Bekämpfung gegen den Rapserdfloh im Osten Englands gibt. Dort geht der Rapsanbau um 28 % zurück; hinzu kommt dass es bei der Aussaat zu trocken war. Deshalb ist man dort auf Winterweizen ausgewichen oder wird mehr Sommergerste anbauen.
Dagegen wurde der Rapsanbau in den West-Midlands, im Süden Englands und in Schottland geringfügig ausgeweitet. Die britische Winterweizenanbaufläche wird der Umfrage zufolge um 1 % auf 1,8 Mio. Hektar ausgeweitet. Wintergerste wurde auf 397.000 Hektar angebaut (-9%); dagegen soll Sommergerste auf 799.000 Hektar ausgesät werden (+17%).

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich