30.
12.16
10:47

Buenos Aires Grains Exchange erwartet für Argentinien 15 Mio. Tonnen Weizen

Die argentinische Getreidebörse in Buenos Aires schätzt die aktuell Weizenernte des südamerikanischen Landes jetzt auf 15 Mio. Tonnen, die vorherige Schätzung lag noch 12,5 Mio. Tonnen.
Die Anbaufläche wurde von 4,3 Mio. auf 4,7 Mio. Hektar ausgeweitet. Im letzten Wirtschaftsjahr hob der vor einem Jahr gewählte Präsident Mauricio Macri die Exportzölle für Weizen und Mais auf. Daraufhin bauten die Farmer mehr Weizen an, was zulasten der Anbaufläche für Sojabohnen ging.
Die Regierung in Argentinien schätzt die aktuell laufende Weizenernte sogar auf 15,7 Mio. Tonnen. Im Vorjahr wurden dort 11,3 Mio. Tonnen Weizen geerntet.
Die Anbaufläche für Sojabohnen wird von der Regierung auf 20,3 Mio. Hektar geschätzt, im Vorjahr war die Anbaufläche 20,6 Mio. Hektar groß. Die Getreidebörse geht in diesem Jahr indes von nur 19,6 Mio. Hektar aus.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich