23.
07.18
05:09

CBoT-Weizen gibt nach einem 6-Wochen-Hoch heute Morgen leicht nach

Nachdem die CBoT-Weizenfutures am Freitag auf ein Sechs Wochen-Hoch gestiegen waren, weil sich in Europa eine schwache Getreideernte abzeichnet, nehmen heute Morgen einige Börsenhändler Gewinne mit und setzen damit die Kurse unter Druck.
In Russland, Teilen Europas und in Australien wird in diesem Jahr weniger Getreide geerntet. Russland hat zwar immer noch eine große Ernte, aber es ist weniger als im letzten Jahr. Seit die Getreideernte nun auch die trockenen Regionen im Norden Europas erreicht, fallen die Ernteschätzungen stetig kleiner aus. Mittel- und Nordeuropa wird seit Mai von einer schlimmen Trockenheit heimgesucht.
Der deutsche Bauernverband traut sich derzeit keine weitere Ernteschätzung zu und in Frankreich liegt die Ernteschätzung für Weizen jetzt bei 34,2 Mio. Tonnen -7% zum Vorjahr (Agritel).
Text: HANSA Terminhandel GmbH / Grafik: Saxo-Trader

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich