26.
10.18
05:47

CBoT-Weizen: Größter Wochenverlust seit September

Die Chicago-Weizenfutures sind auf dem besten Weg zu ihrem größten Wochenverlust seit Anfang September. Die scharfe Konkurrenz mit der Schwarzmeerregion und höhere Weizenernten in China belasten den Markt.
In Russland ist die Getreideernte größer ausgefallen als erwartet, die Ernteschätzungen wurden in dieser Woche von verschiedenen Analysten nach oben korrigiert. Broker in Australien sehen das aktuell niedrige Preisniveau für Weizen aber als nicht gerechtfertigt an, weil die Produktion in Russland und Australien sinkt und der weltweite Bedarf stark bleibt.
Vorerst drängt aber russischer Weizen weiter auf den Weltmarkt, mehr als zuletzt erwartet. Von Exportbeschränkungen redet aktuell niemand mehr.
Der internationale Getreiderat (IGC) hob zudem seine Schätzung zur Weizenernte in China an. Deshalb steigt auch die weltweite Produktion von 716,7 Mio. auf 728,8 Mio. Tonnen. In der letzten Saison waren es 767,1 Mio. Tonnen.
Der starke Wechselkurs des US-Dollars erschwert den US-Exporteuren ihr Geschäft. Trotzdem haben asiatische Müller damit begonnen, sich ihren Bedarf bis zur Jahresmitte 2019 zu sichern. In den letzten sechs Jahren lebte man eher von der Hand in den Mund.
Die Weizenkurse standen gestern auch unter Druck weil die Soja- und Maiskurse kräftig in den Keller gingen. Die wöchentlichen Exporte der USA waren wieder einmal enttäuschend. Fonds verkauften gestern massiv alle Agrarrohstoffe, insbesondere Mais, Sojabohnen und Weizen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich