13.
10.16
08:35

CBoT-Weizen- und Maiskurse gaben gestern mehr als 2 % nach

Die Kurse der CBoT-Weizen- und Maisfutures haben gestern nach dem USDA-Report um mehr als zwei Prozentpunkte nachgegeben. Die vorherige Schätzung über hohe Vorräte bestätigte sich.
Zwar hat das USDA ihre Schätzung der acres-Erträge der diesjährigen Ernte von 174,4 bpa im September auf jetzt 173,4 bpa gesenkt, es bleibt aber dabei, das es die größte US-Maisernte aller Zeiten ist. Die Endbestände beim US-Weizen wurden mit 1,138 Mrd. Bushel höher geschätzt, als im Vormonat. Die größte Menge seit der Saison 1987/88, wenn sich das bewahrheitet.
Broker in Fernost glauben, dass an der Terminbörse jetzt der Boden erreicht ist.
China hat gestern die Importzölle für Getreide um ein Prozent gesenkt, die Marktbeteiligten glauben aber nicht, dass deshalb mehr importiert werde. Das gilt ohnehin nur für eine Quote von 9,6 Mi. Tonnen, vorher galt der Vorzugszollsatz für 7,2 Mio. Tonnen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich