08.
12.16
07:15

CBoT-Weizenkurse fest: Weltweites Weizenangebot steigt nicht noch weiter

Gestern erreichten die CBoT-Weizenfutures ein Fünf-Tages-Tief, heute Morgen sehen wir zunächst einmal eine kleine Kurssteigerung mit der Begründung, dass sich die Schätzung der Weizenendbestände nicht weiter erhöhen.
Die Weizenpreise stehen unter Druck, da die großen Exporteure große Ernten einfahren. Jetzt wollen einige Experten Licht am Ende des Tunnels sehen, da das Angebot nicht weiter steigt und scheinbar alle bärischen Meldungen eingepreist sind.
Am Dienstag hatte nach Kanadas Statistikbehörde Statscan die Weizenproduktion des Landes mit 31,7 Mio. Tonnen um 15 % höher geschätzt, als im Vorjahr und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen.
Australien, ein anderer großer Anbieter am Weltmarkt erhöhte in dieser Woche seine Ernteschätzung für 2016/17 auf die Rekordmenge von 32,64 Mio. Tonnen.
Händler warten jetzt auf den USDA Report am morgigen Freitag um 18:00 Uhr deutscher Zeit. Darin werden die Endbestände für Weizen wohl gegenüber de letzten Schätzung nicht verändert.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich