28.
10.20
06:19

CBoT-Weizenkurse geben um fast 1% nach

Die Chicago-Weizenfutures geben heute Morgen um fast 1% nach und sinken damit auf den niedrigsten Stand seit zwei Wochen. Da in den US-Plains und in anderen Anbauregionen der Welt mehr Regen vorhergesagt wird, sinkt die Furcht vor Versorgungsengpässen beim Weizen.
Händler in Fernostasien kommentieren den Kursrückgang. Sie teilen ihren Kunden heute Morgen mit, dass die angekündigten Regenfälle ausreichen dürften, um dem Winterweizen auf der Nordhalbkugel ordentliche Startbedingungen zu ermöglichen.
Das bestätigen jetzt auch russische Marktanalysten.
Marktteilnehmer erwarten, dass China weiterhin mehr US-Agrarrohstoffe kauft. In China fürchtet man immer noch Versorgungsengpässe mit Futtermittelrohstoffen und Grundnahrungsmitteln.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich