06.
08.18
06:22

CBoT-Weizenkurse sinken am zweiten Tag in Folge

Hauten Morgen sinken die CBoT-Weizenkurse am zweiten Handelstag in Folge. Sie erholen sich damit von einer Rally, die die Kurse letzte Woche auf ein Drei-Jahres-Hoch trieben, weil in der großen Überschussregionen der Welt Trockenheit herrscht.
Zerstörerische Hitze hat die Ernten im Norden Europas gemindert und auch extreme Trockenheit am Schwarzen Meer senkte die Ernteaussichten. Außerdem wird auch Australien wohl die bereits schwache Vorjahresernte nicht erreichen, weil es im Osten des Kontinents seit der Aussaat für die nächste Ernte zu trocken ist.
All das zusammen wird dafür sorgen, dass das weltweite Weizenangebot begrenzt bleibt, so die Überzeugung eines Rohstoffhändlers in Indien.
Der Preisanstieg wurde aber unterbrochen, nachdem die Regierung in der Ukraine Gerüchte zerstreute, dass man die Weizenexporte begrenzen müsse. Einen Engpass werde es in der Ukraine nicht geben, so der Landwirtschaftsminister Maksim Martyniuk . Er hob sogar seine Ernteschätzung von 22-23 Mio. tonnen auf 24 Mio. Tonnen an.
Grafik: Saxo-Trader

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich