18.
07.18
06:52

CBoT-Weizenkurse steigen auf Wochen-Hoch

Die CBoT-Weizenkurse steigen heute Morgen in ihrer zweiten Handelssitzung in Folge auf ein Wochen-Hoch. Die Marktbeteiligten fürchten Ertragseinbußen beim Weizen in der EU und am Schwarzen Meer.
Die Hitzewelle in der EU treibt die Getreidepreise in die Höhe. Europa wird in diesem Jahr keine große Ernte einfahren und kann dadurch auch nicht die Lücke schließen, die eine kleinere Ernte in Russland und der Ukraine hinterlässt. US-Exporteure wittern ihre Chance, weshalb jetzt die Weizenpreise an der US-Derivatebörse steigen.
Deutschland, Frankreich, Polen und die Ukraine sind die Länder, wo das Wetter die Ernten gefährdet. Das Beratungsunternehmen Strategie Grains hatte bereits seine Ernteschätzung für die EU drastisch zurückgenommen, weil die Hektarerträge in Frankreich und Deutschland niedriger sind, als ursprünglich erwartet.
Auch Russland, der weltweit größte Weizenexporteur, erwartet eine kleinere Ernte als im Vorjahr.
Text: HANSA Terminhandel GmbH / / Grafik: Saxo-Trader

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich