23.
08.18
09:22

China bestätigt vierten Ausbruch vom Afrikanischen Schweinefieber

Das chinesische Landwirtschaftsministerium meldet den vierten Ausbruch der hochansteckenden und tödlich endenden Afrikanischen Schweinegrippe. Mehr als 400 Tiere auf drei Betrieben sind infiziert. 340 Tiere aus der Stadt Wenzhou in der Provinz Zhejiang sind dem Schweinefieber zum Opfer gefallen. Zhejiang ist die vierte Region, die betroffen ist und am weitesten entfernt von der Region, in der der erste Ausbruch vor drei Wochen entdeckt wurde.
Die Behörden haben bereits mehr 20.000 Tiere töten lassen um die Ausbreitung zu stoppen. Aber die große Entfernung zwischen den neu entdeckten Fällen und dem ursprünglichen Ausbruch verschärft die Lage und wirft Fragen auf, wie die Krankheit bekämpft werden kann.
Wenzhou ist 890 km entfernt von Lianyungang, der Nachbarprovinz, in der der dritte Ausbruch am Wochenende bestätigt wurde.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich