26.
10.20
10:16

China importiert im September 51,4% mehr Sojabohnen aus Brasilien

Im September stiegen die Sojabohnenexporte aus Brasilien nach China um 51,4% gegenüber demselben Monat im Vorjahr. Einige Lieferungen aus den letzten Monaten wurden jetzt erst verzollt.
China, der weltweit mit Abstand größte Sojabohnenimporteur, kaufte im September 7,25 Mio. Tonnen der Ölsaat von Brasilien. Im September 2019 wurden 4,79 Mio. Tonnen importiert, so die Angaben der Zollbehörden.
Ölmühlen in China hatten vor Monaten bereits brasilianische Sojabohnen gekauft, weil die Schlaglöhne für diese Einkäufe sehr hoch waren. Die Sojaschrot Nachfrage von den Futtermittelherstellern hatte sich nach dem Ausbruch des Afrikanischen Schweinefiebers im Jahr 2018 wieder erholt.
Insgesamt importierte China im September 9,8 Mio. Tonnen Sojabohnen und damit 19% mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 1,17 Mio. Tonnen davon kamen aus den USA, ein Minus gegenüber dem Vorjahr von 32,4% als 1,73 Mio. Tonnen geliefert wurden. Damals war der Handelsstreit zwischen den USA und China auf einem Höhepunkt.
Im vierten Quartal 2020 wird Chinas Sojabohnenimport aus den USA weiter zunehmen. Dann dominieren Herkünfte aus den USA aus der laufenden Ernte am Weltmarkt.
China hatte in diesem Jahr sehr viel mehr Agrarrohstoffe aus den USA gekauft, nachdem im Januar der erste Teil eines Handelsabkommens geschlossen wurde, in dem sich China verpflichtete mehr US-Güter abzunehmen.
China wird aber in den kommenden Wochen insgesamt weniger Agrarimporte tätigen, das Angebot aus Brasilien austrocknet. Die Vermarktungssaison endet in Südamerika frühzeitig.
Die nationalen Sojabohnenvorräte in China sollen am 18. Oktober bei sieben Mio. Tonnen liegen. Eine Mio. Tonnen weniger als im Anfang September. Auch die Sojaschrotvorräte sind mit 937.900 Tonnen deutlich kleiner als vor sechs Wochen (1,27 Mio. Tonnen).

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich