16.
10.23
08:38

China kauft US-Weizen

Am letzten Handelstag der vergangenen Woche konnten die Weizenpreise nochmal in der Gewinnzone schließen. Für den Dezember-Termin in Paris ging es um 4 Euro/t auf 237,25 Euro/t aufwärts, die Folgekontrakte legten in einem etwas geringerem Umfang zu und auch an den Kassamärkten zeigten sich am Freitag um bis zu 4 Euro/t höhere Notierungen auf Großhandelsebene für Brot- und Futterweizen. In Europa wird der Markt vor allem von Meldungen aus Russland bestärkt. Laut dem Beratungshaus Sovecon hat die Dynamik der russischen Exporte deutlich nachgelassen. Das Landwirtschaftsministerium halte die Exporteure an, Mindestpreise einzuhalten, was die Wettbewerbsfähigkeit der Russen beeinträchtigt. Die Ernte in Russland geht zudem langsam, aber sicher dem Ende entgegen. Nach Bunkergewicht sollen aktuell rund 91 Mio. Tonnen Weizen eingefahren worden sein. Europas Exporteuren kommt zudem der wieder günstigere Euro/Dollar-Kurs zugute. Frische Inflationszahlen aus den USA hatte den US-Dollar unter Druck gesetzt, im frühen Handel notiert die Gemeinschaftswährung heute bei 1,0527 US-Dollar/Euro. An der CBoT zeigte sich ein deutliches Kursplus. Wie das USDA mitteilte haben chinesische Käufer 181.000 Tonnen Weizen in den USA gebucht. Zuletzt hatte China seinen Weizen kaum in den USA eingekauft, die letzte Großbestellung ist mittlerweile 2 Jahre her. Die Getreidebörse in Buenos Aires hat ihre Prognose für die kommende Weizenernte auf 16,2 Mio. Tonnen und damit um 2 Prozent reduziert. In Argentinien fehlt es weiterhin an Niederschlägen. Geerntet wird in Argentinien ab etwa Mitte November. Vorbörslich starten die Kontrakte in Chicago heute mit grünen Vorzeichen in die neue Woche.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich