19.
10.23
08:48

China ordert Soja in den USA

Sojaschrot und Sojabohnen konnten gestern mit deutlichen Gewinnen die Handelssitzung an der CBoT beenden und damit zum dritten Tag in Folge mit grünen Vorzeichen schließen. Angetrieben wurden die Kurse von neuen Gerüchten, wonach sich China kurzfristig mit größeren Mengen US-Soja eindecken möchte. Dazu passt die Meldung des USDA, wonach China 132.000 Tonnen Sojabohnen bestellt hat. Zudem erhalten die Preise Unterstützung von andauernden Transportproblemen am Mississippi. Der wichtige Fluss führt weiterhin Niedrigwasser und erschwert damit sowohl die Transporte in Richtung Mexiko als auch viele wichtige inländische Handelsrouten.  Das Analysehaus Abiove hat seine Prognose für Brasilien erhöht und rechnet nun mit einer Ernte von 164,7 Mio. Tonnen. Damit liegt die Schätzung über den 163 Mio. Tonnen, die das USDA in der Ernte 2023/24 für Brasilien erwartet. Abiove rechnet zudem mit einem höheren Exportpotenzial des südamerikanischen Landes.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich