20.
12.16
14:02

China will ausreichende Getreideproduktion sichern

China wird notwendige Maßnahmen ergreifen, um einen erneuten Rückgang der Getreideproduktion entgegenzuwirken und eine ausreichende Nahrungsmittelversorgung für die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft sicherzustellen, das wurde am heutigen Dienstag über den staatlichen Radiosender gemeldet. Auf der jährlich stattfindenden „Central Rural Work Conference“, die heute endete, legte die Regierung Eckpunkte fest, mit Hilfe derer der Landwirtschaftssektor modernisiert und revitalisiert werden soll.
In diesem Jahr sank die chinesische Getreideproduktion erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt. Hauptgrund waren Reformen zur Einhaltung der Fruchtfolge, die bei einigen Getreidearten zu einem Produktionsrückgang führten. China ist der weltweit zweitgrößte Maisproduzent.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich