27.
10.14
11:13

Chinas Interventionsläger randvoll

China will die Kontrollen für Ein- und Ausfuhren von Agrargütern verstärken mit der Zielsetzung, illegale Importe zu unterbinden. Bestände in Rekordhöhe blockieren die staatlichen Interventionsläger. Experten schätzen, dass zum Beginn der diesjährigen Ernte noch 50 % des jährlichen Konsums in staatlichen Lägern bevorratet war. Da Chinas Garantiepreise unverändert blieben und gleichzeitig das internationale Preisniveau verfiel, haben Landwirte bevorzugt in staatlichen Lägern angedient, während die Wirtschaft vermehrt importiert hat. Die Subventionen sind nötig, um Landwirtschaft profitabel zu erhalten.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich