16.
09.20
09:27

Chinas Maisproduktion sinkt

Chinas Maisernte wird nach jüngsten Schätzungen der Regierung voraussichtlich um bis zu 10 Millionen Tonnen oder fast 4% zurückgehen, nachdem starker Wind und Regen die Ernte in wichtigen Produktionsgebieten im nordöstlichen Maisgürtel beeinträchtigt haben.
Die erwarteten Produktionsverluste haben die chinesischen Mais-Futures DCCcv1 auf ein Rekordhoch gebracht und die Sorgen über Lieferengpässe beim zweitgrößten Getreideverbraucher der Welt geschürt, nachdem die einst riesigen staatlichen Lagerbestände aufgebraucht und die Importe angekurbelt waren.
Analysten glauben, dass die Maisproduktion in der nordöstlichen Region in diesem Erntejahr um 5 bis 10 Millionen Tonnen sinkt. Die Auswirkungen auf die Produktion und die Qualität des Getreides werden wohl längerfristig spürbar sein.
Drei Taifune schlugen Ende August und Anfang September auf Chinas Hauptmaisgürtel der Provinzen Heilongjiang, Jilin, Liaoning und der Region Innere Mongolei ein und drückten die Pflanzen zu Boden und überfluteten Felder bevor die Maisernte reif wurde. Die Erntekosten steigen jedenfalls und es besteht ein Risiko, dass die Maisernte schimmelt. In den nordöstlichen Regionen Chinas könnte die Ernte um etwa 5 Millionen Tonnen sinken.
Sollte die Nachfrage nach Mais durch eine sich schnell erholende Fleischproduktionsindustrie zunimmt befürchtet man Engpässe im Futtermittelsektor.
Aufgrund höherer Preise haben die Getreidehändler im Nordosten Chinas die Lagerkapazität erweitert, während die Landwirte planen, den Verkauf in diesem Jahr zu bremsen.
Die Produktionsverluste in Heilongjiang, Chinas wichtigster Provinz für Mais, könnten bis zu 20% betragen. Bei sinkender Inlandsproduktion wird erwartet, dass China mehr Mais aus den USA importiert.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich