19.
12.16
14:15

CME-EU-Weizen – in den ersten drei Monaten

Die CME teilt heute mit, dass der Handel mit ihrem EU-Weizenfuture in den ersten drei Monaten seit dem Handelsstart am 12. September sehr vielversprechend verlief.
Das tägliche Handelsvolumen über alle Fälligkeiten betrug 1.130 Lots. Händler waren sowohl kommerzielle Firmen aus der Wertschöpfungskette als auch Finanzdienstleister für ihre Kunden aus diversen Ländern.
Es wurden bisher 65 Lagerscheine ausgestellt und von drei autorisierten Lagerhäusern an Käufer des Dezember-16-Termins ausgegeben. Darüber hinaus wurden 400 Lots mittels einem „EFP-Trade“ zwischen Käufer und Verkäufern ausgetauscht, die damit ihren bilateralen Abschluss mit dem CME-EU-Weizenfuture bepreist haben.
Seit dem 12. September wurden 75.000 Lots in dem neuen Terminkontrakt der CME gehandelt. Das entspricht einer Menge von 3,75 Mio. Tonnen Weizen. Der aktuelle Kontraktbestand ist 2.200 Lots groß, davon sind 700 Lots für Termine im Vermarktungszeitraum 2017.
EFP= Exchange of Futures for Physicals = Austausch von Terminkontrakten für physische Ware

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich