12.
01.24
09:27

Cocereal rechnet mit größerer EU-Weizenernte

Am Tag vor Veröffentlichung des WASDE-Reports ging es für Weizen erneut kräftig nach unten. An der Euronext/Matif zeigte der Frontmonat einen Verlust von 3,25 Euro bei einem Schlusskurs von 218,25 Euro/t. Auch an der CBoT ging es spürbar gen Süden. In seiner ersten Prognose zur EU-Ernte 2024 sieht der europäische Dachverband der Getreidehändler Coceral eine Erntemenge von 133,5 Mio. Tonnen (inkl. Hartweizen). Trifft diese Schätzung zu, würde die 2023-Ernte um 700.000 Tonnen übertroffen werden. Für Frankreich, Deutschland aber auch für Polen und Teile des Baltikums wurden die Ernteprognosen zwar gegenüber dem Vorjahr reduziert, können aber durch Länder wie Spanien, Dänemark und Schweden ausgeglichen werden. Belastend für die europäische Notierungen wirken ferner die Exporte der Ukraine. Verschiedene Verbände insbesondere aus Osteuropa führten dazu nun auch Gespräch mit dem zuständigen EU-Agrarkommissar Wojchiechowski und forderte eine europäische Lösung, um den Preisverfall durch ukrainische Lieferungen insbesondere in den Nachbarländern der Ukraine zu begrenzen. Jenseits des Atlantiks standen die wöchentlichen Exportverkäufe im Fokus der Marktteilnehmer. Diese vielen mit 128.000 Tonnen mehr als enttäuschend aus. Im Vorfeld war mit Mengen von mindestens 200.000 bis 450.000 Tonnen gerechnet worden. Heute um 18.00 Uhr unserer Zeit wird das USDA seinen ersten WASDE-Report des Jahres veröffentlichen. Zudem wird auch der Quartalsreport zu den Bestandsentwicklungen in den USA erwartet. Hier rechnen die Marktteilnehmer mit höheren Lagermengen aufgrund der guten US-Ernte und den schwachen Exportvolumen. Für die US-Aussaat wird im Vergleich zum Vorjahr mit einem Rückgang gerechnet. Vorbörslich tendieren die vorderen Termine an der CBoT heute Morgen mit leichten grünen Vorzeichen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich