11.
01.24
09:05

Conab reduziert Maisprognose für Brasilien

Um 0,50 Euro ging es gestern für den Frontmonat beim Mais an der Euronext/Matif gen Norden. Zur Schlussglocke stand ein Kurs von 193,75 Euro/t auf der Anzeigetafel. Dabei zeigte sich mitunter im Handelsverlauf eine weite Handelsspanne, verglichen mit den letzten Tagen. So konnte der darauffolgende Juni-Kontrakt im Tagesverlauf die 200 Euro-Marke wieder erreichen, zur Schlossglocke stand aber auch dieser Kontrakt mit 199,50 Euro/t darunter. An der CBoT zeigten sich ebenfalls leichte Zuwächse. Die staatliche Agrarbehörde in Brasilien, Conab, gab gestern ihre aktualisierte Prognose für die Maisernte heraus. Die Behörde rechnet mit einer Gesamtproduktion von 117,6 Mio. Tonnen und damit rund 0,9 Mio. Tonnen weniger als bisher. Auf die Ernste Ernte sollen demnach 24,4 Mio. Tonnen entfallen, die zweite Maisernte wird auf 91,2 Mio. Tonnen beziffert. Spannend wird sein, wie das USDA die Ernte in Brasilien einschätzt. Die aktuelle Conab-Prognose liegt deutlich unter der letzten Schätzung des USDA. Analysten rechnen aber damit, dass trotz besserer Wetterbedingungen seit Mitte Dezember im WASDE-Report eine Korrektur für Brasilien erfolgen wird. Vorbörslich zeigen sich heute an der CBoT leichte grüne Vorzeichen im Mais-Future.  

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich