16.
09.20
09:08

Covid-19 führt in Ägypten zu Import-Rausch

Ägypten, der weltweit größte Weizenimporteur, hat in den ersten beiden Monaten des neuen Wirtschaftsjahres 2020/21 (Juli und August) 40% mehr Getreide am Weltmarkt gekauft, im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr.
Nach einem Bericht des Nachrichtendienstes Reuters hat der ägyptische Versorgungsminister angeordnet, während der Covid-19-Pandemie die strategische Getreidereserve des Landes für neun statt sechs Monate zu garantieren. Die Anordnung ist bisher ohne Enddatum.
85% der bisherigen Weizenlieferungen kamen in diesem Wirtschaftsjahr aus Russland. Russland erwägt, Anfang 2021 eine Quote für Weizenexporte einzuführen, falls die nationale Versorgungslage das erfordert.
Das USDA geht davon aus, dass Ägypten in dem laufenden Wirtsjahr 2020/21 13 Mio. Tonnen Weizen einführen wird. Der bisherige Rekord liegt bei 12,6 Mio. Tonnen im vorherigen Wirtschaftsjahr.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich