24.
08.20
05:54

Crop-Scouts prognostizieren niedrigere Mais-Erträge in den USA

Verlautbarungen der Crop-Scouts, die derzeit im Mittleren Westen der USA Feldbesichtigungen durchführen und Ertragsschätzungen abgeben, stützen derzeit die Kurse des CBoT-Maisfutures.
Die Folgen eines großflächigen Unwetters vor 14 Tagen im US-Bundesstaat Iowa sind jetzt deutlicher erkennbar. Händler in Fernostasien warnen aber vor zu viel Optimismus, denn die weltweite Nachfrage nach Mais als Rohstoff für die Produktion von Ethanol sinkt in der Corona-Zeit.
Aktuell konzentrieren sich Börsenhändler aber auf die Ertragsschätzungen der Crop-Scouts. Die Prognosen liegen niedriger, als die letzten des USDA. Wetterdienste sagen nun auch den lang ersehnten Regen für die Mais- und Sojabohnenregionen in den USA vorher. Das könnte in den kommenden Tagen wieder zu sinkenden Börsenkursen führen.
Ein starkes Kaufinteresse aus China nach US-Agrarrohstoffen unterstützt aber seit Mitte August die Preise am Kassamarkt.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich