01.
12.20
06:15

Das Weizenangebot am Weltmarkt wird bald wieder zunehmen

Die Kurse der Chicago-Weizenfutures stiegen heute Morgen aufgrund von Schnäppchenkäufen nach den tiefen Verlusten der vorangegangenen Sitzung, obwohl Prognosen einer nahezu rekordverdächtigen australischen Ernte und höherer russischer Exporte die Gewinne ausbremsen.
Die australischen Farmer werden in dieser Saison voraussichtlich mehr als 30 Mio. Tonnen Weizen ernten. Die Ernteschätzung des Landes wurde nach günstigen Regenfällen um fast 10% angehoben.
Das australische Büro für Agrar- und Ressourcenökonomie und -wissenschaften (ABARES) sagte, dass die Weizenproduktion in der Saison 2020/21 31,17 Mio. Tonnen betragen würde. Im September ging man noch von 28,91 Mio. Tonnen aus. Jetzt sollen das Ernteergebnis nicht weit entfernt von einem Allzeithoch im Jahr 2016/17von 31,8 Mio. Tonnen sein.
Die Weizenkurse am CBoT sanken gestern, nachdem das russische Landwirtschaftsministerium angekündigt hatte, dass das Land seine für den 15. Februar bis 30. Juni geplante Getreideexportquote von 15 Mio. Tonnen auf 17,5 Mio. Tonnen erhöhen könnte.
Die Landwirtschaftsberatung von Sovecon gab gestern bekannt, dass Russland voraussichtlich 2021 79,2 bis 82,8 Mio. Tonnen Weizen ernten wird, verglichen mit 85,3 Mio. Tonnen im Jahr 2020.
Ägyptens größter staatlicher Weizenabnehmer hat gestern Abend nach dem CBOT-Abschluss, dem zweiten Tender für den Kauf von Weizen innerhalb einer Woche aufgelegt. Ergebnisse dazu werden heute.
Der wöchentliche Commitity Futures Trading Commission-Bericht der Commodity Futures Trading Commission zeigte auch, dass nichtkommerzielle Händler, zu denen auch Hedge-Fonds gehören, ihre Netto-Short-Position in CBOT-Weizen reduziert und ihre Netto-Long-Position in Sojabohnen reduziert haben.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich