08.
08.18
14:33

Deutschland importiert weitere 400.000 Tonnen Futterweizen

Deutsche Importeure haben in den vergangenen Wochen aufgrund der schwachen Ernte in Deutschland weitere 400.000 Tonnen Futterweizen aus Ländern der EU und der Schwarzmeer-Region gekauft. Das melden europäische Händler heute Nachmittag. Zusammen mit 300.000 bis 400.000 Tonnen Weizen, die im Juli gekauft wurden, steigt das Volumen damit auf rund 800.000 Tonnen.
Deutschland gehört traditionell zu den führenden Weizenexporteuren. Die Trockenheit in diesem Sommer, die einen starken Rückgang der deutschen Weizenernte zur Folge hat, führt zu dieser ungewöhnlichen Situation.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich