26.
07.18
10:07

Deutschland muss mehr Braugerste importieren

Der deutsche Braugerstenverband teilt mit, dass die Braugerstenernte hierzulande nur auf ca. 1 Mio. Tonnen kommt. Wegen widriger Wetterbedingungen seien die Erträge enttäuschend gewesen.
In 2017 erntete Deutschland 1,2 Mio. Tonnen Braugerste, in diesem Jahr werde Deutschland wohl mehr Braugerste importieren müssen.
Insbesondere die Sommergerste in Nordostdeutschland litt unter dem Mangel an Niederschlägen und reduzierte die Erträge. In der Mitte und im Süden seien die Erträge besser gewesen. Trotz relativ später Aussaattermine entwickelten sich die Feldbestände im Juni prächtig, danach folgte eine lange Trockenheit. Eine gesunde Ernte wird komplett ohne Trocknung in die Silos gelangen.
Deutschland sei ohnehin ein Importeur von Braugerste und – sollte die Schätzung zutreffen – muss noch mehr eingeführt werden oder man müsse auf geeignete Wintergerste zurückgreifen, so der Verband.
Text: HANSA Terminhandel GmbH /

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich