15.
12.16
08:16

Die CBoT-Sojabohnenkurse sinken auf 3-Wochen-Tief

Gestern und heute Nacht sind die CBoT-Sojabohnenfutures auf ein Drei-Wochen-Tief gesunken, da in Argentiniens Anbauregionen Regen fiel und die Angst vor Ernteausfällen mildert.
Das Wetter in Südamerika wird in den kommenden Wochen die Kursentwicklung der Sojabohnen am CBoT stark beeinflussen. Brasilien wird wohl eine neue Rekordernte einfahren. Es gibt Experten, die sogar noch die bisher schon hohen Ernteschätzungen toppen, da das Wetter für die Vegetation bisher hervorragend war. Jetzt geraten die Sojabohnenpreise unter Druck, weil es in Argentinien geregnet hat. Argentinien ist der drittgrößte Sojabohnenexporteur der Welt, nach den USA und Brasilien.
Der brasilianische Verband der Sojabohnenproduzenten schätzt die brasilianische Sojabohnenernte 2016/17 auf 101,7 Mio. Tonnen. Davon sollen 58 Mio. Tonnen exportiert werden. Der feste Kurs des US-Dollars verteuert die US-Sojabohnen am Weltmarkt für die Käufer, die andere Währungen halten.
Der Kurs des USD stieg gegenüber einem Korb bedeutender Währungen erneut auf ein 14-Jahres-Hoch, nachdem die FED in den USA gestern die Zinsen erhöhte.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich