14.
07.23
08:14

DRV reduziert deutsche Weizenproduktionsprognose

Die Kontrakte an der Euronext/Matif schlossen gestern mit grünen Vorzeichen. Der September-Weizen stieg um 1,50 Euro auf 229,25 Euro/t, auch die Folgekontrakte konnten bei entsprechenden Umsatzvolumen zulegen. Der Deutsche Raiffeisenverband veröffentlichte gestern seine fünfte Ernteschätzung für diese Saison. Beim Weizen hat der DRV seine Prognose gegenüber dem Juni reduziert und veranschlagt diese bei 21,79 Mio. Tonnen (Juni-Ernteschätzung: 21,87 Mio. Tonnen). Damit würden rund 3,2 Prozent weniger Weizen eingefahren, als es im Vorjahr der Fall war. Der Regen, so der DRV Mitte bis Ende Juni hat vielen Beständen noch geholfen, Entwarnung gebe es jedoch nicht. Optimismus kommt aber durchaus auf, da insbesondere in Westdeutschland und im Nordwesten die Gerstenernte zumeist gute Ergebnisse hervorbringt, im Süden und im Osten sowie ganz im Norden sieht es da anders aus. International richten sich die Blicke wieder einmal auf die Ukraine. Russland Präsident Putin hatte gestern angedeutet, den Exportkorridor zum 17. Juli auslaufen wollen zu lassen. Unklar ist aber, ob Russland trotz Auslaufen des Abkommens ein Exportverbot durchsetzen wird und kann. An der CBoT legte Weizen ebenfalls zu. Insbesondere die anhaltende Hitze in den Sommerweizengebieten stützt die Kurse. Die Getreidebörse im argentinischen Rosario hat gestern eine Prognose für die Saison 2023/24 mit 15,6 Mio. Tonnen Weizenernte veröffentlicht. Damit liegt die Schätzung der Börse mit 1,9 Mio. Tonnen unter dem am Mittwoch geschätzten Wert des USDA im WASDE-Report. Vorbörslich zeigen sich heute freundliche Tendenzen.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich