04.
08.15
13:12

El Nino: Wetteranomalie Gefahr für Landwirtschaft

Das australische Büro für Meteorologie (BOM) stellt anhand von Anomalien bei den Oberflächentemperaturen im Pazifischen Ozean fest, dass sich jetzt der El Nino deutlich etabliert hat und sich noch verstärken wird. In den vergangenen Wochen ist die Temperatur im tropischen Pazifik 1,6°C über den Normalwerten gestiegen und steigt immer noch. Das ist der höchste Wert seit 19 Jahren. Üblicherweise erreicht das Wasser seine höchsten Temperaturen zum Jahresende, sodass wir noch gut drei Monate haben, bis die höchste Temperatur erreicht ist.
Sollte sich die Vorhersage bestätigen, hätten wir die größte Anomalie seit 1997, mehr noch als in den El Nino-Jahren 2002 und 2009. Es wird erwartet, dass der aktuelle El Nino bis ins Frühjahr 2016 anhält.
Das El Nino-Phänomen kann in Asien und Ostafrika zu extremer Hitze und in Südamerika Starkregenereignissen und Überflutungen führen und in der Landwirtschaft große Schäden anrichten.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich