20.
10.20
15:17

Erfreulich gute Kartoffelexporte

Hollands Export von Frischkartoffeln läuft auf erfreulich hohem Niveau. Sowohl Speisekartoffeln als auch Verarbeitungsrohstoff gehen wegen den niedrigen Preisen in ganz ordentlichen Mengen nach Afrika. Auch Deutschlands Kartoffelexporteure äußern sich über eine gute Auftragslage zufrieden. Das zeigen auch die Zahlen unserer Ausfuhrstatistik. Im August gingen 240.000 Tonnen aus den deutschen Hauptanbaugebieten in die Niederlande und nach Belgien. Dabei handelt es sich allerdings um vorab gekaufte Mengen für die Kartoffeln verarbeitenden Industrie. Aber auch Drittlänger in Asien nahmen verhältnismäßig viele Kartoffeln von uns auf. Zudem konnten deutsche Fritten-Hersteller mehr Pommes frites im August nach Italien, Osteuropa und Großbritannien so viel exportieren wie noch niemals zuvor. Insgesamt waren es 25.300 Tonnen. Auch der Export von Kartoffelstärke nahm mit 7% gegenüber 2019 gut zu. Die Kartoffelprodukte sind in diesem Jahr sehr viel billiger, als in den beiden Vorjahren. Der Weltmarkt für Kartoffelprodukte verzeichnete in den letzten Jahren durchschnittliche Wachstumsraten von 3,9%.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich