14.
12.23
10:39

Ethanolproduktion rückläufig

Nach Tagen der Seitwärtsbewegung ging es gestern einheitlich für die Maispreise an der Matif südwärts. Der Frontmonat März verlor 0,75 Euro und ging mit einem Schlusskurs von 200,50 Euro/t aus der gestrigen Handelssitzung. Die Folgekontrakte gaben absolut in einem etwas größeren Umfang nach. Wie das ukrainische Landwirtschaftsministerium bekannt gab, wurden in der laufenden Saison 7,4 Mio. Tonnen Mais exportiert. Exportiert. Im Vorjahr waren es zum selben Zeitpunkt bereits 10,9 Mio. Tonnen. Rückläufige Kurse zeigten sich auch an der CBoT. Hier sorgten vor allem die negativen Vorgaben aus dem Weizenhandel sowie vom Sojamarkt für die Verluste. Die insgesamt besseren Wetterbedingungen in Südamerika belasten, nach einigen Tagen mit unterdurchschnittlichen Regenfällen prognostizieren erste Meteorologen wieder ergiebige Niederschläge in vielen wichtigen Anbaugebieten in Zentralbrasilien. Belastend wirkten ferner die nochmals rückläufige Ethanolproduktionsmengen in den USA. Die Regierung in China rechnet in dieser Saison mit einer Rekordmaisernte von 288,84 Mio. Tonnen und damit einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von rund 4 Prozent. Die Farmer dort hatten zuletzt die Anbaufläche deutlich ausgeweitet.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich