30.
07.20
13:27

EU-Kommission senkt 2020er Ernteprognose für Weizen und Gerste

Die EU-Kommission senkte heute ihre Prognose für die 2020/21-Weizenernte in der Staatengemeinschaft (EU-27) von 117,2 auf jetzt 116,6 Mio. Tonnen.
In ihrer Projektion über Angebot und Nachfrage auf der Website der Kommission erwarten die Experten aber, dass die Weizenexporte in Drittländer bei 25 Mio. Tonnen bleiben, so wie bereits im Juni geschätzt.
Die Ernteschätzung für Gerste wurde ebenfalls gesenkt, nämlich von 56,1 Mio. Tonnen auf jetzt 54,1 Mio. Tonnen.
Dagegen erwarten die Brüsseler Experten eine Maisproduktion von jetzt 72,55 Mio. Tonnen gegenüber der vorherigen Schätzung von 71,9 Mio. Tonnen.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich