31.
08.23
08:30

EU-Weizenexporte bei 4,48 Mio. Tonnen

Am gestrigen Mittwoch konnten die Weizenpreise auf beiden Seiten des Atlantiks wieder etwas zulegen. An der Euronext/Matif ging es für den Dezember-Termin um 2,25 Euro/t auf 238,50 Euro/t nordwärts. Die Inhalte der Gespräche zwischen der Türkei und Russland werden mittlerweile konkreter. So treffen sich die Außenminister beider Länder heute und morgen, um über diverse Themen zu sprechen, auch um eine Lösung für die Getreideversorgung. Aus den russischen Äußerungen ist zu entnehmen, dass Russland vor allem seine Exporte im Blick hat und bei einem neuen Getreideabkommen zur Sicherung der Welternährung die Ukraine wohl außen vorbleiben könnte. Bis einschließlich der 9. Kalenderwoche (bis 27.08.23) haben die EU-Staaten insgesamt 4,48 Mio. Tonnen Weichweizen exportieren können. Das ist deutlich weniger als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres, als bereits 6,31 Mio. Tonnen verschifft wurden. Marokko ist mit rund 915.000 Tonnen der größere Abnehmer von EU-Weizen, gefolgt von Algerien. An den Kassamärkten wird vor allem aus West- und Norddeutschland von einer besseren Nachfrage seitens der Kraftfutterwerke berichtet, die sich vor allem auf Lieferungen im vierten Quartal beziehen. Erzeuger zeigen sich wegen des aus ihrer Sicht schwachen Niveaus aber aktuell wenig verkaufsbereit. International werden die Kurse auch von den Erwartungen an die kanadische Ernte gestützt. Wie bereits berichtet erwartet die kanadische Statistikbehörde eine um 14 Prozent geringere Weizenernte in dieser Saison. In den USA stellen sich wegen Niedrigwasser auf dem Mississippi derzeit logistische Einschränkungen dar. Insbesondere die Transporte in Richtung Mexiko sind deutlich betroffen. Vorbörslich zeigen sich die Weizen-Futures in Chicago heute schwächer.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich