07.
11.23
09:13

Exportdaten treiben Soja gen Norden

Für Soja ging es gestern abermals deutlich gen Norden. Der Januar-Kontrakt schloss zweistellig bei 1.364,00 US-Cents/bu (467,39 Euro/t). Für Sojaschrot ging es gestern im Januar-Termin leicht nach unten auf 430,40 $/short ton (441,52 Euro/t). Eine solide Exportnachfrage stützte den Markt weiter. Zudem werden die Anbaubedingungen in Südamerika als wieder ungünstiger angesehen. In der Woche bis zum 2. November konnten 2,08 Mio. Tonnen Sojabohnen verlanden werden, was noch einmal 35.000 Tonnen mehr sind als eine Woche zuvor. Zwar liegen die Exportverladungen damit hinter den Werten der Vorsaison zu diesem Zeitpunkt, die Hoffnungen auf ein starkes China-Geschäft in näherer Zukunft treiben die Preise jedoch an. So konnte das USDA diese Hoffnung mit einem Flash-Sale über 126.000 Tonnen Sojabohnen nach China anheizen. Aus Brasilien wird berichtet, dass die Sojaaussaat schleppend vorankommt. Weiterhin ist es in der größten Anbauprovinz zu trocken, in den nördlicheren Anbaugebieten viel zu nass. Marktbeobachter gehen sogar davon aus, dass in den nassen Landesteilen bis zu einem Viertel der Bestände neu bestellt werden müssen. Vorbörslich können die Sojabohnen aber auch Sojaschrot und Sojaöl den steigenden Trend heute nicht fortsetzen und notieren vorbörslich mit leichten Verlusten.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich