05.
04.24
08:37

Exportkonkurrenz belastet Sojamarkt

Der Sojamarkt zeigte gestern keine einheitliche Richtung. Bohnen und Öl haben nach, Sojaschrot hingegen konnte leicht fester aus dem Handel gehen. Der aktuelle Erntedruck aus Brasilien belastet auch die US-Märkte. Dies zeigt sich unter anderem in den Exportzahlen. Aus der Ernte der laufenden Saison wurden lediglich 194.200 Tonnen Sojabohnen in der letzten Woche verkauft. Das sind rund 54 Prozent weniger als im Schnitt der letzten vier Wochen und auch die effektiven Verschiffungen liegen deutlich unter den Erwartungen und unter dem Durchschnitt der letzten Wochen. Für etwas Stabilisierung konnte die USDA-Meldung über eine Exportverkauf über 152.400 Tonnen an Mexiko sorgen. Vorbörslich zeigen sich für Sojabohnen und Sojaschrot heute Morgen rote Vorzeichen, Sojaöl zeigt eine Seitwärtsbewegung an.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich