04.
06.15
10:56

FAO-Index fällt im Mai um 1,4%

Die weltweiten Preise für Lebensmittel rutschten im Mai um 1,4% auf den niedrigsten Stand seit September 2009. Grund dafür waren rückläufige Preise für Getreide, Milch- und Fleischprodukte. Leicht angestiegen sind die Preise für Öl und Zucker. Im Mai lag der von der FAO ermittelte Lebensmittel-Index bei 166,8 Punkten, das ist ein Rückgang von 2,4 Punkten zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Rückgang sogar bei 46 Punkte bzw. 22,4%.
Die FAO erhöhte die Prognose für die Welt-Getreideernte 2015/16 auf 2.524 Mio. Tonnen (vorherige Prognose: 2.509 Mio. Tonnen). Die Prognose der Welt-Weizen-Produktion 2015/16 liegt bei 723,4 Mio. Tonnen (vorherige Prognose: 719,1 Mio. Tonnen).
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich