01.
11.18
10:57

FAO-Lebensmittelindex sinkt um 0,9%

Die Lebensmittelpreise auf der Welt sanken im Oktober um 0,9%. Das ist aus der neuen Berechnung des FAO-Preisindexes der Vereinten Nationen zu schließen, der heute in Mailand veröffentlicht wurde.
Der Korb aus Getreide- Ölsaatenpreisen sowie Preisen für Milchprodukten, Fleisch und Zucker errechnet für Oktober einen Index von 163,5 Punkten gegenüber 164,9 Punkten im September.
Die FAO schätzt die Weltgetreideproduktion 2018 jetzt auf 2,601 Mrd. Tonnen; 10 Mio. Tonnen höher als in der vorherigen Prognose aber immer noch 57 Mio. Tonnen weniger als in der 2017er Rekordernte.
Die Weizenproduktion 2018 der Welt wird von den Fachleuten auf 728 Mio. Tonnen geschätzt; 4,3% weniger als im letzten Jahr.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich