25.
09.18
12:14

Fester Rubel und Exportkontrollen bremsen Getreideexporte

Die russischen Getreideexporte verlangsamten sich zuletzt wegen strengerer Qualitätskontrollen in Russlands Häfen aufgrund der Beschwerden von Großkunden über sinkende Qualitäten und aufgrund des gestiegenen Wechselkurses des Rubels.
Russlands Behörde für Lebensmittelsicherheit erhöhte Mitte September nach Beschwerden von Großkunden die Qualitätskontrollen für Export-Getreide. Dabei wurde betont, dass die stringenten Kontrollen nicht auf Exportbeschränkungen abzielten.
„Die Exporte sind naturgemäß schwächer aufgrund des gestiegenen Wechselkurses des Rubels“, so Arkady Zlochevsky, Vorstandsvorsitzender der „Russian Grain Union“. „Die strengeren Kontrollen, die als informelle und inoffizielle Exportbeschränkungen interpretiert werden, verstärken jedoch die Entwicklung.“
Der Rubel handelt derzeit auf dem höchsten Niveau seit sechs Wochen. Das verteuert russisches Getreide im Export, weil es in US-Dollar gehandelt wird. Die Preise am Schwarzen Meer für russischen Exportweizen stiegen in den vergangenen zwei Wochen um $5 auf $220/Tonne.
Dmitry Rylko vom Agrarberatungsunternehmen IKAR wertet die strengeren Kontrollen ebenfalls als Maßnahme, die Exporte zu behindern.
Mehrere Händler bestätigen, dass die Kontrollen am Schwarzen Meer und am Asowschen Meer einen höheren Zeitaufwand von drei bis fünf Tagen zur Folge haben.
Verzögerungen wurden auch von einigen Marktteilnehmern beim Transport mit der Bahn festgestellt.
Die russischen Getreideexporte liegen im laufenden Vermarktungsjahr 23% höher, als im vergangenen Jahr zur selben Zeit. Anfang September waren sie noch um 40% höher. Die Getreideexporte könnten sich in den kommenden Wochen weiter verlangsamen, da die Erntemengen sinken, die Lagerbestände an den wichtigsten Seehäfen Russlands allmählich sinken, der Wettbewerb zwischen Exporteuren für qualitativ hochwertiges Getreide zunimmt und die Sturmsaison näher rückt, so Analysten

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich