08.
11.16
17:01

Frankreich: Weichweizenexporte außerhalb der EU-28 stark rückläufig

Frankreichs Weichweizenexporte außerhalb der Europäischen Union sanken im September stark, während die Importe kontinuierlich stiegen.
Die Weichweizenexporte außerhalb der EU sanken im September im dritten Monat in Folge auf 348.000 Tonnen. Im August wurden aus Frankreich noch 913.000 Tonnen Weichweizen an Destinationen außerhalb der EU exportiert, im Juli waren es 1,1 Mio. Tonnen.
Insgesamt wurden im laufenden Vermarktungsjahr 2016/17 (1 Juli bis 30. Juni) 1,5 Mio. Tonnen Weichweizen exportiert. Das ist ein Rückgang um 27% zum Vermarktungsjahr 2015/16.
Exporte innerhalb der EU-28 beliefen sich im September auf 390.000 Tonnen und summierten sich im ersten Quartal des laufenden Vermarktungsjahr auf 1,2 Mio. Tonnen.
Die Importe stiegen im Zeitraum Juli bis September hingegen auf 243.000 Tonnen. Das ist ein Anstieg um 31%.
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich