09.
09.14
12:13

Frankreichs Agrarministerium erhöhte die Prognose der Weizen, Mais und Rapsernte

Das französische Landwirtschaftsministerium hob am heutigen Dienstag seine Prognose der französischen Weichweizenernte 2014 auf 37,5 Mio. Tonnen an (Vormonat: 37,3 Mio. Tonnen). Verglichen mit der Ernte 2013 wäre das ein Anstieg der Produktion um 1,8%.
Im Bezug auf die Qualität erklärte das Landwirtschaftsministerium, dass aufgrund der starken Regenfälle im Sommer lokal Qualitätsprobleme bestünden, einige Regionen jedoch gänzlich vom Regen verschont wurden.
Die Prognose der französischen Maisernte 2014 hob das Ministerium von 15,1 Mio. Tonnen (August-Schätzung) auf 16 Mio. Tonnen. Das wäre ein Anstieg um 9% zur Ernte 2013 und läge darüber hinaus 7% über dem Durchschnitt der Jahre 2009 - 2013.
Die Prognose der Rapsernte wurde um 100.000 Tonnen auf 5,6 Mio. Tonnen erhöht. Sie läge damit 27,4% über dem Ergebnis 2013 und 8,8% über dem 5-Jahres-Durchschnitt.  
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich