26.
02.24
09:07

Frankreichs Weizenbestände etwas besser bewertet

Die Weizenerholung konnte sich am letzten Handelstag der abgeschlossenen Woche nicht fortsetzen. Die Preise in Chicago und Paris tendierten tiefer. Der meistgehandelte Mai-Termin an der Euronext/Matif fiel wieder runter die psychologisch wichtige Marke von 200 Euro je Tonne. Mit einem Verlust von 0,75 Euro/t ging es auf 199,50 Euro/t südwärts. Frankreichs Agrarbehörde hat die Zustandsbewertung der dortigen Weizenbestände um einen Prozentpunkt auf 69 Prozent erhöht. Damit bewegen sich die Zustandsnoten weiterhin auf einem Vier-Jahres-Tief. Die Proteste der polnischen Landwirte halten weiter an, richten sich aber vermehrt nicht nur auf die günstigen ukrainischen Getreidepreise, sondern weiten sich auch auf weitere EU-Vorgaben zum Klimaschutz aus. Am Grenzübergang Frankfurt/Oder wurde einen 24-Stündige Protestaktion gestartet. Wie mitgeteilt wird haben polnische Landwirte 160 Tonnen Getreide aus der Ukraine in einem polnischen Bahnhof zerstört. Polizeiliche Ermittlungen laufen. An der CBoT enttäuschten die wöchentlichen Exportverkäufe, die am Freitag veröffentlicht wurden. Mit 233.500 verkauften Tonnen wurden selbst die pessimistischsten Schätzungen der Analysten verfehlt. Auch die physischen Verschiffungen von US-Weizen liegen derzeit unter den Erwartungen sowie den durchschnittlichen Mengen der letzten vier Wochen. Preiskonkurrenz kommt weiterhin vom schwarzen Meer. Wie es heißt, sind die dortigen Exportpreise weiter gefallen. Vorbörslich tendieren die Kontrakte bis Dezember 2024 heute Morgen leicht freundlicher.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich