26.
06.15
11:14

Französische Weizenbestände mit Abschlägen bei den Ratings

Der Zustand der französischen Weizenbestände hat sich in der Woche bis zum 22. Juni signifikant verschlechtert. Das meldet das französische Analystenhaus FranceAgriMer am heutigen Freitag. Das Analystenhaus sieht dies als Zeichen dafür, dass sich die trockenen Wetterbedingungen in Frankreich negativ auf die Entwicklung und den Zustand der Getreidebestände ausgewirkt haben.
81% der Weizenbestände in Frankreich erhielten per 22. Juni die Bewertung „gut“ bis „exzellent“. Zur Vorwoche, in der noch 85% die Spitzenbewertung erhielten, ist das ein Rückgang um 4%. Allerdings liegt dieser Wert immer noch deutlich über dem Vorjahreswert von 71%.
Bei der Wintergerste hat es keine Veränderung zur Vorwoche in der Bewertung der Bestände gegeben. 85% der Wintergestebestände werden mit „gut“ bis „exzellent“ bewertet.
Der Anteil der Sommergersten-Bestände, die mit „gut“ bis „exzellent“ bewertet wurden, liegt per 22. Juni bei 79% (15. Juni: 82%, 8. Juni: 86%).
Beim Mais fielen die Ratings von 85% auf 83% „gut“ bis „exzellent“.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich