26.
08.20
12:41

Französischer Weizen in bester Qualität – Export bricht um 40% ein

Die Qualität des französischen Weizens ist in diesem Jahr sehr gut. Ein Marktanalyst des französischen Beratungsunternehmens Agritel beschreibt heute die Qualität des Weizens. Demnach sollen 84% der beprobten Partien einen Proteingehalt von 11% oder mehr haben, 98% hatten ein spezifisches Gewicht von über 76 kg, dem Standard für Exportweizen.
Weil die Erntemenge mit 29,22 Mio. Tonnen gut 10 Mio. Tonnen kleiner ist als im Vorjahr, kann Frankreich wohl nur 13 Mio. Tonnen Weizen exportieren (Vj.: 20,9 Mio. Tonnen). Bei der kleinen Ernte sind die Getreidepreise in Frankreich ohnehin höher als am Weltmarkt und man ist deshalb nicht wirklich wettbewerbsfähig.
China bleibt Frankreich aber wohl als einer der großen Kunden erhalten. Im Vorjahr gingen dorthin mit 1,6 Mio. Tonnen deutlich mehr als in diesem Jahr zu erwarten ist. Man geht von 1,15 Mio. Tonnen aus. Und auch Algerien erhält mit geschätzten 2,6 Mio. Tonnen deutlich weniger als im Vorjahr als noch 5,6 Mio. Tonnen dorthin verkauft werden konnten.
Ägypten als weltweit größter Weizenimporteur wird sich aber wohl in Frankreich gar nicht bedienen. Russland und die Ukraine dürften sich den Absatz nach dem Land in Nordafrika sichern.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich