12.
01.24
09:37

Geringere Rapsernte 2024 in Europa erwartet

Uneinheitlich: So lässt sich der gestrige Handelstag beim Raps beschreiben. Unverändert ging es für den Frontmonat Februar 24 gestern aus der Handelssitzung. Der Schlusskurs liegt damit weiterhin bei 426 Euro/t. Der europäische Dachverband des Agrarhandels Coceral hat eine erste Schätzung für die europäische Rapsernte 2024 abgegeben und rechnet mit einer Erntemenge von 19,4 Mio. Tonnen und damit mit rund 400.000 Tonnen weniger als im Jahr 2023. Dies wird vor allem mit einer schrumpfenden Anbaufläche begründet. Nach Angaben von Cocereal ist die Anbaufläche in der EU-27 um 250.000 Hektar geringer als im Vorjahr. Canola an der ICE konnte gestern moderat zulegen. Wegen der stark rückläufigen Preise halten kanadische Farmer ihre Lagermengen zurück und verknappen so das inländische Angebot.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich