26.
06.15
08:49

Getreidemail

Ernteverzögerungen im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten aufgrund von zum Teil heftigen Regenfällen, technische Käufe sowie Kurssteigerungen beim Kansas-City- und Minneapolisweizen ließen die Weizennotierungen gestern in Chicago mit kräftigen Aufschlägen schließen. Die wöchentlichen US-Export-Sales lagen für das Vermarktungsjahr 2015/16 mit 434.300 Tonnen Weizen am oberen Rand der Markterwartungen. Das International Grains Council hat seine monatliche Prognose der globalen Weizenproduktion 2015/16 von 715 Mio. Tonnen auf 711 Mio. Tonnen reduziert. Zur Stunde handelt die e-CBoT leicht fester. An der Euronext in Paris folgten die Weizenfutures den festen Vorgaben aus Übersee und die Kurse konnten auf allen Terminen moderat zulegen. Die Europäische Union erteilte in dieser Woche Exportlizenzen für 361.000 Tonnen Weizen. Im aktuellen Vermarktungsjahr belaufen sich die Weizenexporte auf insgesamt 31,033 Mio. Tonnen (Vergleichswert Vorjahr: 31,812 Mio. Tonnen). Meteo France meldet für die kommende Woche eine Hitzewelle mit Rekordtemperaturen in weiten Teilen Frankreichs.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich