22.
12.16
09:07

Getreidemail

Chart-basierte Verkäufe im Maissektor schwappten gestern in den Weizenfuture über und sorgten am CBoT bereits den vierten Tag in Folge für fallende Kurse. Das weltweite Weizenangebot ist sehr groß und obwohl US-Weizen international als wettbewerbsfähig gilt, erhielten Herkünfte aus Russland, Argentinien und Rumänien den Zuschlag im Weizentender Ägytens. US-Weizen ging leer aus.
In der CBoT-Nachtbörse notiert der Weizen zur Stunde schwächer.
Am Pariser Matif gab es gestern in einem lustlosen Handel nur wenige Kursveränderungen beim Weizen. Es stellt sich, wie an den Aktienbörsen auch, an der Terminbörse eine vorweihnachtliche Ruhe ein. Der Aufwärtstrend für Matif-Weizen wird durch das große weltweite Angebot und den scharfen Wettbewerb begrenzt. Das zeigt sich auch im Ergebnis des Ägyptentenders von gestern. Aufgrund fehlender Offerten in Deutschland stieg die Prämie für Weizen am Hamburger Markt auf 3,5 Euro über den März-17-Termin.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich