19.
01.17
08:29

Getreidemail

Technische Verkäufe sowie Gewinnmitnahmen nach dem kräftigen Kursanstieg vom Vortag ließen die Weizennotierungen gestern in Chicago mit moderaten Verlusten schließen. Fondsgesellschaften erhöhten ihren Bestand an Netto-Short-Positionen um 2.000 Lots CBoT SRW-Weizen. Jordaniens staatlicher Getreideeinkäufer hat im Rahmen eines internationalen Tenderverfahrens 50.000 Tonnen Mahlweizen optionaler Herkunft zum Preis von $207,50/Tonne c&f gekauft.
Die elektronische Nachtbörse handelt heute Morgen schwächer.
Bei wieder rückläufigem Umsatzvolumen folgten die Weizenfutures an der Euronext in Paris den negativen Vorgaben aus Übersee und gaben auf allen Terminen nach. Der CME EU-Weizen hingegen beendete den Handelstag mit leichten Kursgewinnen. Marokkos staatliche Getreideagentur ONICL teilte mit, dass sie Lizenzen zum Import von 390.000 Tonnen Weichweizen aus der Europäischen Union zu vergünstigten Zollsätzen erteilt hat. In Hamburg sanken die Prämien für Standardweizen mit 12% Proteingehalt Lieferung Januar auf € 3,50 über Euronext März 17. Starker Frost in einigen Regionen in Polen mit Temperaturen von Minus 20 Grad Celsius könnte die dortigen Wintergetreidebestände schädigen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich