02.
08.18
05:56

Getreidemail

An der Chicago Board of Trade beendeten die Weizenfutures den gestrigen Handelstag mit Gewinnen. Die Sorgen um große Ertragsverluste in Europa und anderen wichtigen Anbauregionen belasten weiterhin den Markt. Der Frontmonat September schloss gestern auf dem höchsten Stand seit Ende Mai. Institutionelle Anleger kauften gestern 6.000 Lots CBoT SRW-Weizen. Heute Nachmittag veröffentlicht das US-Landwirtschaftsministerium die wöchentlichen US-Export-Sales. Analysten erwarten Weizenexporte in einer Spanne von 200.000 bis 450.000 Tonnen. Zur Stunde handelt die eCBoT mit weiteren Aufschlägen. An der Euronext in Paris stieg der Dezember 18-Kontrakt auf ein 3 1/2 Jahreshoch. Der Deutsche Bauernverband hat seine Prognose der deutschen Winterweizenernte 2018 aufgrund der trockenen Wetterbedingungen auf 18 Mio. Tonnen reduziert. 2017 wurden 24,1 Mio. Tonnen Weizen geerntet. Am Kassamarkt in Hamburg sanken die Offerten für Weizen mit 12% Protein zur Lieferung im September um 1€ auf 5€ über Paris Dezember 18. Offerten für Futterweizen in Südoldenburg liegen weit höher bei 220,50€. Ägyptens staatlicher Getreideeinkäufer GASC hat gestern Abend eine Weizen-Ausschreibung für den Lieferzeitraum 1.-10. September veröffentlicht.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich