23.
10.18
06:03

Getreidemail

Die weiterhin schwache Exportnachfrage nach US-Weizen am Weltmarkt sowie ein stärkerer US-Dollar ließen die CBoT-Weizennotierungen gestern mit Verlusten schließen. Algeriens staatliche Getreideagentur OAIC hat einen internationalen Tender zum Kauf von 50.000 Tonnen (nominal) Mahlweizen optionaler Herkunft zur Lieferung im Dezember ausgeschrieben.
Die e-CBoT handelt den Weizen heute Morgen fast unverändert.
An der Euronext in Paris fielen die Weizenkurse gestern auf ein Zwei-Wochen-Tief, weil auch hier die Exporte enttäuschen. Die psychologisch wichtige 200-Euro-Marke hielt aber stand. Die Verladungen aus französischen Hafenplätzen haben sich im Oktober verlangsamt. Agritel ist sich aber sicher, dass Frankreich am internationalen Markt ab Dezember wieder wettbewerbsfähig ist. In dieser Saison liegen die Ausfuhren noch 23% hinter denen des Vorjahres zurück. Heute hofft man auf den Zuschlag bei der Algerien-Ausschreibung, wo allerdings auch Argentinien gute Chancen eringeräumt werden. Das trockene Wetter verzögert in der EU die Aussaat von Wintergetreide und behindert die Flussschifffahrt.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich