07.
08.20
06:18

Getreidemail

Die weltweit gute Versorgungslage und günstige Bedingungen für den US-Sommerweizen ließen die Weizenfutures gestern in Chicago um 1,9% sinken. Es war der dritte Tagesverlust in Folge. Die wöchentlichen US-Export-Sales lagen mit insgesamt 605.500 Tonnen US-Weizen im Rahmen der Markterwartungen von 200.000 - 800.000 Tonnen. Das kanadische Beratungsunternehmen FarmLink Marketing Solutions erwartet aufgrund optimaler Wetterbedingungen eine Rekord-Weizenernte in Kanada von annähernd 39 Mio. Tonnen, der bisherige Rekord lag 2013 bei 37,6 Mio. Tonnen. Institutionelle Anleger verkauften gestern 7.000 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Heute Morgen handelt die e-CBoT moderat fester.
Trotz der Verluste aus Übersee konnten sich die Weizenfutures an der Euronext in Paris recht gut halten und schlossen unverändert bis minimal schwächer. Der feste Wechselkurs des Euro und der Rückgang der russischen Exportpreise aufgrund verbesserter Ernteaussichten belasten die Wettbewerbsfähigkeit von Weizen aus dem Euroraum. In Frankreich wird eine zum Vorjahr um ca. 25% kleinere Weizenernte erwartet. Französische Händler scheinen wieder deutschen Weizen zu suchen, um den Algerien-Tender zu bedienen.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich